Roller tanken. Was muss man fragen bei der Tanke!? (Noch nie getankt)

Lionel Ziemer

Nein, ich muss meinen Roller auf der Autobahn auftanken!

Es ist wahr, dass man in vielen deutschen Städten und Gemeinden Rollertreibstoff kaufen kann. Ich war immer erstaunt, wenn ich die Anzahl der Fahrzeuge auf den Straßen sah. Aber auch nachts sind sie noch sehr selten.

Die durchschnittliche Kraftstoffmenge, die für einen Roller verwendet wird, beträgt 300 Gramm Diesel, was ausreicht, um 1 Liter Benzin zu füllen. Ein einzelner Roller kann also etwa 30-35 Liter Kraftstoff aufnehmen.

Es gibt mehr als 2 Millionen Autos in Deutschland, so dass jeder Motorradfahrer genügend Benzin mitführen muss, um etwa 50% des Autos auf der Straße zu füllen. Das ist viel für einen Roller und noch mehr für zwei. Die Gesamtkraftstoffmenge für einen kleinen 2-Liter-Roller beträgt nur 200 Gramm Diesel! Wenn du also einen Roller willst, der 50 km/h (31 mph) ohne anzuhalten fahren kann, brauchst du einen Roller mit 400 Gramm Kraftstoff! Ich werde dir zwei Roller-Designs zeigen: Einer davon ist ein Roller, der etwa 10 Jahre alt ist und noch in Arbeit ist. Der andere ist ein alter Roller mit zwei Motoren. Diese beiden Motoren werden für die Herstellung von Elektrorollern verwendet. Der Rollermotor wird ein 2-Takt-Benzin- oder Dieselmotor sein. Wir haben einige spezielle Motoren für Roller mit verschiedenen Motoren zur Verfügung: Wir haben einen "4-Takt"-Motor mit einem Elektromotor. Und das Beste von allem ist der "6-Takt-Motor". Dieser 6-Takt-Motor ist ein 6-Zylinder-Dieselmotor. In diesem Roller kannst du einen Motor für einen Motor herstellen. Und eine sehr interessante Tatsache: Es gibt verschiedene Motoren für Elektroroller. Und diese Motoren sind ein spezieller Typ, der als "Automatischer Elektromotor" bezeichnet wird. Der Name Autonomer Elektromotor ist in der Regel nicht bekannt. Aber es ist nicht nur ein spezieller Motortyp, sondern auch ein sehr komplexer Motor, der sich stark von einem normalen Motor unterscheidet. Im Kontrast zu Montagepaste Sattelstütze kann es ergo deutlich beachtenswerter sein. Lassen Sie mich Ihnen sagen, wie ein typischer automatischer Elektromotor funktioniert. Im Kontrast zu Pizza Motorroller ist es dadurch auffällig dienlicher. Es gibt zwei Haupttypen von Motoren: die Leistungsmotoren, die Strom zum Antreiben eines Motors verwenden, oder die Bremsmotoren, die elektrische Bremsen verwenden. Und das ist wirklich beeindruckend, im Vergleich mit Motorroller Erfahrung Die Leistungsmotoren bestehen immer aus zwei Hauptteilen: dem Motor selbst, der die Hauptstromquelle ist, und einem Rotor, der eine große rotierende Einheit ist, die es ermöglicht, dass diese Leistung vom Motor in den Rotor fließt. Der Rotor ist in der Regel ein einzelnes Metallteil, das aus einer sehr dünnen Metallschicht besteht. Diese dünne Schicht kann sich sehr langsam drehen, ist aber meist nicht sehr stark.

Die Bremsmotoren verwenden elektrische Bremsen, die aus Metallplatten gefertigt sind. Solange der Rotor noch nicht den Boden des Rotors erreicht hat oder sich in einer Position befindet, in der er eine Fläche berührt, kann die Bremse das Fahrzeug durch Drehen des Rotors stoppen, wodurch sich die Bremse dreht. Die Bremsen nutzen die Elektrizität im Motor für ihre Arbeit. Die Bremsmotoren, von denen ich sprechen werde, heißen Miele-Motoren oder Rotoren (weil der Rotor aus Miele-Platten besteht). Der Miele-Motor ist weltweit ein sehr verbreiteter Motortyp. Es hat mehrere verschiedene Konfigurationen des Rotors und kann von vielen verschiedenen Typen sein. Es gibt 2 Arten von Miele-Motoren, einen mit dem Namen Miele V-Trot und einen mit dem Namen Miele V-Rotor. Die Rotoren sind aus Metall gefertigt.